„Professionelles Ernährungs- und Überleitmanagement im klinischen Alltag“ am 25.-26.11.

Neue Behandlungsmethoden verbessern stetig die Therapie und Prognose von Patienten. Die Ernährungstherapie nimmt in onkologischen und geriatrischen Behandlungskonzepten einen zentralen Stellenwert ein. Ein wesentliches Therapieziel ist die Vermeidung einer Mangelernährung bzw. die Stabilisierung des Ernährungszustandes. Für Patienten ist jeder Gewichtsverlust relevant und steht im Zusammenhang mit einer verminderten Therapieverträglichkeit, einem reduzierten Ansprechen auf beispielsweise antitumorale Behandlungen, einer eingeschränkten Leistungsfähigkeit sowie einer verkürzten Überlebenszeit. Der Übergang von der stationären Krankenhausversorgung in eine medizinische, rehabilitative oder pflegerische Versorgung stellt eine weitere Phaseder Behandlungs- und Versorgungskette für die betroffenen Patienten dar. Um hier Versorgungslücken zu vermeiden, ist ein effektives und nachhaltiges Entlassungsmanagement unabdingbar. Das Seminar richtet sich an Ärzte, Pflegepersonal, Mitarbeiter im Ernährungsteam und Diätassistenten. Wir laden Sie herzlich zu diesem Seminar ein, um gemeinsam diese Themen zu diskutieren.

Der Erfahrungsaustausch mit Ihnen und den Referenten ist uns dabei sehr wichtig.Wir setzen bewusst auf ein Präsenzseminar, um den Austausch so intensiv wie möglich zu gestalten. Selbstverständlich achten wir auf die strikte Einhaltung der derzeit notwendigen Hygienevorschriften. Wir freuen uns auf Ihre aktive Teilnahme!

Download des Veranstaltungsprogramms

Download des Antikorruptionsschreibens

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Zusätzliche Information

Fortbildungsart

Präsenzfortbildung, Präsenzfortbildung (zertifiziert)

Zertifizierung

zertifiziert

Fachbereich

Neurologie, Onkologie

Veranstaltungsort

Parkhotel Berghölzchen, Am Berghölzchen, 31139 Hildesheim

Referent

Dr. med. Lars Lange, Manuela Wagemann, PD Dr. Romana Lenzen-Großimlinghaus, Angelika Speckin, Faye Schmidt