Fit für die OP: Prähabilitations-Paket speziell für chirurgische Patienten entwickelt

Ein Marathonlauf ist eine Extrembelastung für den Körper – eine große Operation ebenfalls. In beiden Fällen gilt: wer gut vorbereitet startet, ist klar im Vorteil. Mit entsprechendem Training kann der Organismus auf die Herausforderung vorbereitet werden. Doch wie gelingt das vor großen elektiven Eingriffen? Der Chirurg und Ernährungsmediziner Dr. Carl Meißner hat die Antworten.

Dr. Meißner, wofür steht der Begriff Prähabilitation?

Prähabilitation ist der gezielte Prozess zur Verbesserung der individuellen körperlichen und auch psychischen Leistungsfähigkeit im Vorfeld der Operation. Wir beginnen damit bereits Tage bis Wochen vor dem geplanten Eingriff mit einer Kombination verschiedener Maßnahmen wie Körperübungen, Atemtraining und Ernährungsmaßnahmen und machen die Patienten fit für die OP.

Warum ist dieser Vorbereitungsprozess so wichtig?

Große Operationen belasten den Körper enorm. Für Patienten, denen große Eingriffe bevorstehen, bietet die Prähabilitation die Chance, die Strapazen der Operation besser zu bewältigen und sich schneller zu erholen.

Welche Vorteile hat die Prähabilitation?

Wir sehen z.B. eine verbesserte Wundheilung, weniger postoperative Komplikationen, eine insgesamt kürzere Krankenhausverweildauer und letztendlich geringere Gesamtkosten pro Patient.

Welche Patienten profitieren am meisten?

Grundsätzlich sollten alle Krebs- Patienten, die eine Operation vor sich haben, für den Eingriff gestärkt werden. Die Empfehlung ist bereits in den Leitlinien der Fachgesellschaften wie der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin (DGEM), und European Society for Clinical Nutrition and Metabolism (ESPEN) verankert.

Wie gehen Sie in Ihrer Klinik vor?

Mit einer gezielten Kombination aus drei Einzelfaktoren: Stärkung der Lungenfunktion, Kräftigung der Muskulatur und Unterstützung der Ernährung. Dabei ist es sehr wichtig, den Patienten zu erklären, dass sie selbst etwas für die OP-Vorbereitung tun können, indem sie zu Hause Atem- und leichte Sportübungen machen und ihren Ernährungszustand verbessern.

Was konkret kann den Patienten dabei helfen?

Wir setzen in unserer Klinik ein sogenanntes Prähabilitations-Paket ein, das wir in Zusammenarbeit mit der Firma Nutricia Milupa entwickelt haben. Es enthält notwendige medizinische Trinknahrungsprodukte, einen Atemtrainer sowie eine Broschüre zur Vorbereitung auf die Operation inklusive Anleitungen zum Atemtraining und für Sportübungen. Wir übergeben das Paket direkt im Vorgespräch an unsere Patienten – so können sie sich zu Hause vorbereiten. Wir sehen, dass die Patienten das sehr gut annehmen.

Erfahren Sie mehr: www.nutricia-med.de/praehabilitations-paket

Weitere Artikel zum Thema:

Immer informiert bleiben!

So erhalten Sie wichtige aktuelle Informationen rund um die Therapiegebiete, unsere Produkte, Fortbildungen und Services zu Ihrer Unterstützung.