Wussten Sie schon, dass Nutricia Milupa ein einzigartiges Rundum-Konzept für die Ernährung Frühgeborener anbietet?

Neben den speziell auf die Bedürfnisse von Frühgeborenen abgestimmten Nahrungen, bietet Nutricia Milupa auch die entsprechende Applikationstechnik zur Versorgung der kleinsten Patienten.

Die optimale Lösung für alle Frühgeborenen

Sowohl für muttermilchernährte als auch für nicht muttermilchernährte Frühgeborene bietet Nutricia Milupa das passende Produkt – in der Klinik und nach Klinikentlassung.

Gestillte Frühgeborene < 1000 g bekommen Muttermilch angereichert mit Aptamil FMS sowie einem zusätzlichen Eiweiß-Supplement Aptamil Eiweiß+. Für gestillte Frühgeborene zwischen 1.000 g -1.800 g reicht die alleinige Anreicherung der Muttermilch mit Aptamil FMS aus.

Für nicht mit Muttermilch ernährte Frühgeborene bieten wir die speziellen Frühgeborenennahrungen Aptamil Prematil (mit intaktem Protein) und Aptamil Prematil HA (mit hydrolysiertem Protein) an. Auch diese können für Kinder < 1.000 g, angepasst an den individuellen Bedarf, mit Aptamil Eiweiß+ angereichert werden.

Nach Klinikentlassung sollen Frühgeborene mit inadäquatem Wachstum nach den Empfehlungen der ESPGHAN bis zur 40. bzw. 52. Gestationswoche mit angereicherter Muttermilch bzw., wenn sie nicht gestillt werden, mit einer speziellen Entlassnahrung ernährt werden. Eine solche Nahrung ist Aptamil PDF. Bei adäquatem Wachstum kann anschließend auf eine normale Säuglingsanfangsnahrung wie Aptamil Pre umgestellt werden.

Können Frühgeborene die Nahrung nicht eigenständig bzw. ausreichend zu sich zu nehmen, kann eine transnasale Ernährungssonde die orale Nahrungszufuhr unterstützen oder sogar gänzlich ersetzen. Nutricia hat zusammen mit Experten aus der Neonatologie speziell für diese Kinder die Flocare® Pursoft Sonden in den CH-Größen 4, 5 und 6 entwickelt, die die Ernährung von Frühgeborenen über eine Sonde besonders sicher macht.

Wie auch für die Frühgeborenen-Nahrung gilt bei unseren Flocare® Pursoft Sonden für die Neonatologie: je nach individuellem Bedürfnis des Frühgeborenen, das richtige Produkt.

Darüber hinaus liegt uns das Wohl der Frühgeborenen auch nach der „Frühchenphase“ am Herzen. Frühgeborene, die das Aufholwachstum gemäß den ESPGHAN Empfehlungen nach der 40. bzw. 52. Gestationswoche erreicht haben und nicht gestillt werden, sind mit unseren Aptamil Säuglingsanfangsnahrungen gut versorgt.

Säuglinge, die auch nach der Frühchenphase noch kein adäquates Gedeihen zeigen, sollten mit einer Nahrung ernährt werden, die das Aufholwachstum weiter unterstützt. Infatrini ist eine energie-, protein- und nährstoffreiche Trink- und Sondennahrung zur Förderung des Aufholwachstums bei Frühgeborenen und Säuglingen mit Gedeihstörung aufgrund organischer und anorganischer Ursachen.

Benötigt das Frühgeborene auch zuhause noch Sondenernährung steht unser Nutricia Ernährungsteam JUNIOR den Familien zur Seite.

 

Weiterführende Informationen:

Weitere Artikel zum Thema:

Immer informiert bleiben!

So erhalten Sie wichtige aktuelle Informationen rund um die Therapiegebiete, unsere Produkte, Fortbildungen und Services zu Ihrer Unterstützung.