Wir haben Ihnen die wichtigsten Fragen und deren Antworten rund um die Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe kurz und übersichtlich zusammengefasst.

Häufige Fragen rund um die Ernährungspumpe

Gibt es die Bedienungsanleitung auch in anderen Sprachen?

Die Bedienungsanleitung der Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe gibt es in vielen verschiedenen Sprachen. Sollten Sie eine spezifische Sprache benötigen, sprechen Sie uns gerne an.

Kann man mit der Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe nachts sondieren?

Alarmfunktionen lassen Sie beruhigt schlafen
Da die Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpen über umfassende optische und akustische Alarmfunktionen verfügen, kann die Nahrungsapplikation grundsätzlich nachts durchgeführt werden. Die Pumpe weist mittels eines piepsenden Alarmtons darauf hin, wenn das eingestellte Ernährungsregime unterbrochen wird.

Wenn Sie ein Gesamtvolumen programmiert haben, können Sie bei der Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe sogar den akustischen Alarm für „END OF DOSE“ im Untermenü ausschalten, sodass der Patiente bei planmäßiger Beendigung der Sondenernährung nicht geweckt wird. Für alle anderen Alarme, die eine unplanmäßige Unterbrechung der Ernährung anzeigen, lässt sich der akustische Alarm aus Sicherheitsgründen nicht ausschalten.

Wer sollte nachts keine Sondennahrung erhalten?
Eine Ausnahme stellen Patienten dar, die nach ärztlicher Anordnung eine stetige und kontrollierte Sondenernährung als auch eine zeitgleiche Medikamentenapplikation (z.B. Insulingabe) benötigen oder aufgrund von Stoffwechselerkrankungen auf eine stetige und kontrollierte Gabe von Maltodextrin oder Glukose angewiesen sind. Die Ernährung sollte in diesen Fällen regelmäßig beaufsichtigt und überwacht werden, um sicherzustellen, dass während der gesamten Ernährungstherapiezeit die Sondennahrung korrekt verabreicht wird.

Wie häufig muss eine Funktionsprüfung bei der Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe durchgeführt werden?

Vom Hersteller wird alle 2 Jahre eine Funktionsprüfung (≠ Sicherheitstechnische Kontrolle – STK) empfohlen.

Benötigen enterale Ernährungspumpen eine Sicherheitstechnische Kontrolle (STK)?

Nein, enterale Ernährungspumpen benötigen generell keine Sicherheitstechnische Kontrolle (STK). Hierzu regelt das Medizinproduktegesetz (MPG) bzw. die Medizinproduktebetreiberverordnung gemäß § 11, dass eine STK nur bei den in Anlage 1 aufgeführten Medizinprodukten gesetzlich verpflichtend ist. Enterale Ernährungspumpen sind nicht in der Anlage 1 genannt und somit besteht keine zwingende gesetzliche Pflicht zur wiederkehrenden Prüfung.

Wie oft muss eine Prüfung gemäß DGUV Vorschrift 3 (ehemals BGV A3 Prüfung) bei der Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe durchgeführt werden und wer macht das?

Bei der DGUV Vorschrift 3 handelt es sich um eine Unfallverhütungsvorschrift im Sinn des § 15 Abs. 1 des SGB VII und sie dient der Verhütung von Arbeitsunfällen und arbeitsbedingten Gesundheitsfragen im Zusammenhang mit der Tätigkeit an oder mit elektrischen Betriebsmitteln.

Verantwortlich für die Durchführung derartiger Unfallverhütungsmaßnahmen ist gemäß § 21 Abs. 1 SGB VII der Unternehmer bei dem die Mitarbeiter, die Tätigkeiten an oder mit elektrischen Betriebsmitteln verrichten, beschäftigt sind. Die hierzu erforderliche wiederkehrende Prüfung muss herstellerunabhängig bei allen elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln durchgeführt werden.

Enterale Ernährungspumpen zählen zu den elektrischen Betriebsmitteln, die dieser Unfallverhütungsvorschrift unterliegen. Der o.g. Unternehmer hat demnach dafür Sorge zu tragen, dass diese Betriebsmittel regelmäßig in bestimmten Zeitabständen auf ihren ordnungsgemäßen Zustand geprüft werden.

Wo erhalte ich Ersatzteile zur Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe und welche gibt es?

Für die Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe gibt es zahlreiche Ersatzteile, die Sie direkt bei uns erhalten. So gibt es für einen schnellen und unkomplizierten Tausch vor Ort Zubehörteile (nur in Verbindung mit einer Funktionsprüfung) wie z.B. Türen, Ladekabel oder Halterungen. Ein Akkutausch hingegen bedingt das Öffnen des Gehäuses und kann daher ausschließlich über den Hersteller bzw. der explizit benannten Servicestelle der Pumpe durchgeführt werden.

Kann ich die Funktionsprüfung für die Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe auch selbst durchführen?

Die Durchführung der Funktionsprüfung für die Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe ist mit Hilfe des Nutricia Service-Kits auch vor Ort möglich. Voraussetzung ist hierbei die erfolgreiche Teilnahme an der Nutricia Servicetechnikerschulung. Sie haben Interesse an der Servicetechniker-Schulung? Dann kontaktieren Sie uns.

Wo finde ich die Gebrauchsanleitungen der Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe?

Kann die Funktionsprüfung der Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe ohne das Nutricia Service-Kit durchgeführt werden?

Nein, ohne das Nutricia Service-Kit, das u.a. den spezifischen Kalibrierblock für die Ernährungspumpe enthält, ist keine Prüfung der Sensoren und der Durchflussrate möglich. Den Servicekoffer erhalten Sie über Ihren Nutricia-Ansprechpartner oder Sie können hierzu gerne auch direkt mit uns Kontakt aufnehmen.

Was ist der In-between-Patient-Check und was wird hier geprüft?

Der In-between-Patient-Check ist eine kurze Prüfung der Pumpe vor einem Patientenwechsel. Hierbei wird die Pumpe gereinigt sowie die Unversehrtheit des Pumpengehäuses, die Batteriefunktionalität und die Funktionsfähigkeit der Sensoren geprüft. Hierzu empfehlen wir den Einsatz des Nutricia Prüfprotokolls bei Patientenwechsel. Sollte die Flocare® InfinityTM (+) Ernährungspumpe die Prüfungen nicht bestehen, muss die Pumpe bei einem Servicepartner von Nutricia gewartet werden. Sollte beim Patientenwechsel der Ersatz einer Pumpentür oder eines Ladegeräts erforderlich sein, können diese Ersatzteile direkt über uns bezogen werden.