Nutilis Vergleichsrechner

Andickungsmittel schnell und einfach vergleichen

Sie sind auf der Suche nach einem Andickungsmittel für Ihre Patienten mit Dysphagie und möchten die verfügbaren Produkte schnell und einfach vergleichen? Dann nutzen Sie doch unseren Nutilis Vergleichsrechner. Damit Sie Ihren Patienten das für sie am besten geeignete Andickungsmittel empfehlen können.

Unterhalb des Vergleichsrechners finden Sie weiterführende Erläuterungen zu den einzelnen vergleichbaren Produktmerkmalen. Hier wird z.B. definiert, was die Merkmale Amylaseresistenz sowie Ergiebigkeit bedeuten.

Vergleichen Sie jetzt die verschiedenen Andickungsmittel

 


Weiterführende Erläuterungen zu den vergleichbaren Produktmerkmalen

Welche verschiedenen Konsistenzstufen gibt es?

Für größere Sicherheit beim Schlucken kann eine erhöhte Viskosität der Speisen und Getränke erforderlich sein. Die Andickung verlangsamt den Bolusfluss während des Schluckens und reduziert das Risiko des Verschluckens. Die erforderliche Konsistenzstufe ist abhängig von der Ausprägung der Schluckstörung und wird im Rahmen der logopädischen Diagnostik und Therapie ermittelt. Sie werden in der Regel durch die Begriffe Sirup, Honig und Pudding klassifiziert. Zur Vergleichbarkeit der unterschiedlichen Konsistenzen gibt Nutricia die Viskosität als objektiven und messbaren Parameter an.

Wie sicher ist das Produkt?

Bei der Schluckdiagnostik und -therapie steht die Sicherheit des Patienten im Vordergrund. Um das Aspirationsrisiko zu verringern, sollten Nahrungen und Getränke amylaseresistent angedickt sein. Sicheres Schlucken ist Voraussetzung für die Nahrungs- und Flüssigkeitszufuhr.
Amylase ist ein Enzym im menschlichen Speichel, das Stärke spaltet und den Nährstoffabbau einleitet. Herkömmliche Dickungsmittel auf Stärkebasis werden bei Speichelkontakt dünnflüssiger, das Risiko des Verschluckens (Aspiration) steigt. Andickungsmittel mit amylaseresistenten Eigenschaften behalten die Konsistenz auch bei Speichelkontakt.

Wie sieht das Andickungsergebnis aus?

Patienten mit Dysphagie nehmen oft zu wenig Flüssigkeit zu sich. Durch Andickungsmittel mit transparentem Ergebnis, wie z.B. bei Nutilis Clear, bleiben Getränke und andere klare Flüssigkeiten nach dem Andicken auch weiterhin klar. Das kann zu einer höheren Akzeptanz beim Patienten führen, da es einfach appetitlicher aussieht. Dies kann zur Folge haben, dass der Patient mehr Flüssigkeit zu sich nimmt als bei einem „trüberen“ Ergebnis – für ein besseres Therapieergebnis.

Wie ergiebig ist das Produkt?

Die Anwendung der Dickungsmittel ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Um Produkte vergleichen zu können, haben wir für Sie die Ergiebigkeit einer Dose bei unterschiedlichen Konsistenzstufen kalkuliert. Diese Angaben beruhen auf den von den Herstellern empfohlenen Anwendungshinweisen. Ausgedrückt wird die Ergiebigkeit in der Anzahl der angedickten Drinks (200 ml) pro Dose.

Was bedeuten die Farben hinter den einzelnen Produktmerkmalen?

Grün gekennzeichnete Produktmerkmale bedeuten, dass das jeweilige Produkt hier einen Vorteil gegenüber den anderen verglichenen Produkten aufweist. Im Umkehrschluss bedeutet ein rot hinterlegtes Feld, dass das Produkt hier einen Nachteil gegenüber den anderen verglichenen Produkten aufweist. So sehen Sie alle Vor- und Nachteile schnell und einfach auf einen Blick.

Weitere Informationen zu Nutilis Clear

Gerne stellen wir Ihnen kompakt und übersichtlich alle relevanten Informationen rund um unser Produkt Nutilis Clear bereit.

zu den Produktinformationen

Nutilis Produkte sind Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Nur unter ärztlicher Aufsicht verwenden.

Literaturquellen:
1 Raut VV, McKee GJ, Johnston BT: Effect of bolus consistency on swallowing — does altering consistency help? Eur Arch Otorhinolaryngol. 2001 Jan; 258(1):49-53.
2 Bisch EM, Logemann JA, Rademaker AW, Kahrilas PJ, Lazarus CL: Pharyngeal effects of bolus volume, viscosity, and temperature in patients with dysphagia resulting from neurologic impairment and in normal subjects. J Speech Hear Res. 1994 Oct;37(5):1041-59.
3 Day C, Pell D: How safe is that thickened drink? Complete Nutrition. 2007;7(2):49-51
4 Oudhuis AACM et al: Thickeners for dysphagic patients comparison of a new amylase resistant product with four standard starch based products – in vitro study. ESPEN 2: e88.2007