Besonders im frühen Stadium der Alzheimer-Krankheit besteht bei Erkrankten häufig ein Defizit an bestimmten Nährstoffen wie Omega-3- Fettsäuren, Folsäure sowie den Vitaminen A, C und E. Diese Schlüsselnährstoffe erhalten jedoch die Stoffwechselwege aufrecht, die zur Bildung von Phosphatidylcholin führen, dem häufigsten Phospholipid im Gehirn. Phospholipide werden in neuronale Membranen eingebaut, die für die Bildung von Synapsen benötigt werden.

Die gezielte Zufuhr dieser Nährstoffe kann die Synapsenbildung unterstützen und so dem Synapsenverlust bei Alzheimer entgegenwirken. Die benötigte Menge und die genaue Zusammensetzung dieser Schlüsselnährstoffe sind jedoch über die herkömmliche Ernährung oft schwer zu erreichen, da sich bei Alzheimer nicht nur die Nährstoffbedürfnisse sondern häufig auch die Essgewohnheiten und die Fähigkeit zum selbstständigen Essen ändern.

Diätetischer Behandlungsansatz zur Unterstützung der Synapsenbildung

Mit Souvenaid haben wir von Nutricia eine medizinische Trinknahrung entwickelt, die eine einzigartige Kombination aus Nährstoffen zur Synapsenbildung unterstützen kann Der patentierte Nährstoffkomplex Fortasyn™ Connect besteht u. a. aus langkettigen Omega-3- Fettsäuren, Uridin und Cholin, die spezifische Bausteine für die Bildung von Phospholipiden darstellen. Souvenaid erfüllt spezifische Ernährungsanforderungen, die bei Patienten mit Alzheimer-Krankheit im Frühstadium vorliegen können. Ergänzend zur normalen Ernährung kann Souvenaid so einen wertvollen Beitrag zu Gesamtbehandlung der Alzheimer-Krankheit leisten.

Literaturquellen

Hier finden Sie das Quellenverzeichnis zum Therapiegebiet Alzheimer.

zum Quellenverzeichnis