Seit fast 100 Jahren sind wir von Nutricia der Spezialist auf dem Gebiet der medizinischen enteralen Ernährung. Im Zentrum unserer Produktentwicklung steht die bedarfsgerechte Ernährung von Säuglingen und Kindern – auch bei speziellen Nährstoffanforderungen. Mit unserem einzigartigen Pädiatrie-Sortiment tragen wir zu einer guten Compliance Ihrer kleinen Patienten bei.

Auch unsere Serviceleistungen gehen über das Übliche hinaus: Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen und den Familien Ihrer Patienten mit unserem großen Erfahrungsschatz in der pädiatrischen Ernährungstherapie persönlich zur Seite.

Kindgerechte Trink- und Sondennahrung für bessere Compliance

Unser umfangreiches Sortiment an Trink- und Sondennahrung ist abgestimmt auf die Ernährungsanforderungen von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichen Lebenssituationen. All unsere Produkte sind altersadaptiert und bedarfsgerecht gemäß aktueller Empfehlungen der Europäischen Gesellschaft für pädiatrische Gastroenterologie, Hepatologie und Ernährung (ESPGHAN) zusammengesetzt. Unsere Trink- und Sondennahrung ist generell vollbilanziert und zur ausschließlichen oder ergänzenden Ernährung geeignet.

Infatrini: Speziell für Säuglinge und Kleinkinder im 1. Lebensjahr entwickelt

Für Säuglinge mit manifester Mangelernährung oder Malnutritionsrisiko ist eine hochkalorische Spezialnahrung wie Infatrini Peptisorb indiziert. Sie ist auf die speziellen Bedürfnisse von Säuglingen mit CF bzw. Malassimilations-Syndrom abgestimmt und damit auch bei Cholestase, Steatorrhö und Kurzdarm-Syndrom geeignet.

Infatrini Peptisorb ist dank seiner besonderen Formulierung besonders gut verträglich und unterstützt das Aufholwachstum:

  • hoher Energiegehalt in kleinem Volumen (100 kcal/100 ml)
  • optimale Fettzusammensetzung (50 % MCT, 50 % LCT)
  • Nucleotidkonzentration ähnlich der Muttermilch
  • 100 % hochhydrolysiertes Molkenprotein
  • optimale Mischung von 0,35 % AA und 0,35 % DHA

Nutrini-Trinknahrung: mehr Energie und viel Geschmack

Besteht bei Kindern ab dem ersten Lebensjahr die Tendenz zur Mangelernährung, sollte auf eine kalorien- und fettreiche, ausgewogene Mischkost geachtet werden. Alle Lebensmittel sind erlaubt, es müssen nur individuelle Unverträglichkeiten berücksichtigt werden.

Wenn die kalorien- und fettreiche Normalkost für ein altersgerechtes Wachstum nicht ausreicht, versorgt unsere hochkalorische und vollbilanzierte Nutrini-Trinknahrung die Kinder zuverlässig mit Nährstoffen. So liefert beispielsweise das volumenoptimierte NutriniDrink Compact Multi Fibre mit jedem 125-ml-Minifläschchen 300 kcal und unterstützt damit das interdisziplinäre Therapiekonzept bei CF.

CF-Patienten müssen täglich den Balanceakt zwischen Normalität und Lebensqualität auf der einen Seite und Therapie-Compliance und Disziplin auf der anderen Seite meistern. Für mehr Spaß und Abwechslung haben wir ein großes Sortiment an kindgerechte Trinknahrung in vielen leckeren Geschmackssorten entwickelt. Unsere Trinknahrung kann sich positiv auf den Ernährungszustand auswirken und ist kinderleicht anzuwenden. So trägt sie dazu bei, das Wohlbefinden und die Lebensqualität der kleinen CF-Patienten zu steigern.

Nutrini-Sondennahrung: zuverlässig versorgt mit allen Nährstoffen

Unsere Sondennahrung von Nutrini ist auf die Ernährungsanforderungen und Erkrankungen von Kindern optimal abgestimmt. Für den spezifischen Nährstoffbedarf von jüngeren und älteren Kindern bieten wir unsere Nutrini-Sondennahrung gewichtsadaptiert an:

  • Nutrini für Kinder mit einem Körpergewicht von 8 bis 20 kg
  • NutriniMax für Kinder mit einem Gewicht von 21 bis 45 kg

Unsere Sondennahrung gibt es als normokalorische und hochkalorische Varianten sowie mit und ohne Zusatz unserer patentierten Ballaststoffmischung mf6, einer Mischung aus löslichen und nicht löslichen Ballaststoffen.

Weil wir möchten, dass auch die Anwendung der Sonde so unkompliziert und sicher wie möglich ist, entwickeln wir unter unserer Marke Flocare perfekt passende Technikartikel. Diese ermöglichen eine leichte Verabreichung der Sondennahrung.

Nutricia Ernährungsteam Junior – Partner für Ärzte und Patienten

Ein wichtiges Element der erfolgreichen Ernährungstherapie bei CF ist unserer Meinung nach der reibungslose Ablauf der medizinischen Ernährung von Anfang an. Genau darum kümmert sich unser bundesweit verfügbares Nutricia Ernährungsteam Junior. Examinierte Kinder-Pflegekräfte, die über langjährige Erfahrung in der pädiatrischen Ernährungsmedizin verfügen, bilden unser Nutricia Ernährungsteam Junior.

Liebevoll und kompetent unterstützt unser Team Kinder mit CF und deren Eltern bei der Ernährung zu Hause.

Die Services unseres Ernährungsteams

  • Einfühlsame und lückenlose Betreuung des Kindes ab dem ersten Entlassungstag aus der Klinik und auf Wunsch regelmäßig Besuche
  • Bedarfsgerechte ernährungstherapeutische Schulung und Beratung der Patienten, Angehörigen und Pflegekräfte
  • Integration der medizinischen enteralen Ernährungstherapie in den Familienalltag
  • Kontinuierliche Belieferung mit Trink- und Sondennahrung sowie Zubehör frei Haus
  • Klärung der Kostenübernahme mit den gesetzlichen Krankenkassen auf Basis der Verordnung des behandelnden Arztes

Nutricia Ernährungsteam

Auch für Sie als Arzt oder medizinisches Personal ist unser Nutricia Ernährungsteam bei der klinischen Betreuung der Patienten persönlicher Ansprechpartner. Die Mitarbeiter des Teams sind rund um die Uhr, an 7 Tagen in der Woche für Sie erreichbar und arbeiten eng mit Ihnen und den Familien für den bestmöglichen Therapieerfolg Ihrer kleinen Patienten zusammen.

zum Kontaktformular

Ernährungstherapie – ein wichtiges Element der CF-Behandlung

Das interdisziplinäre Therapiekonzept der CF hat das Ziel, das Wohlbefinden der Kinder und ihre Teilhabe am sozialen Leben zu verbessern. Das Konzept kann dabei in drei zentrale Bausteine eingeteilt werden.

Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern mit CF

Stillen ist für Säuglinge mit CF in den ersten 4–6 Lebensmonaten empfehlenswert. Denn Muttermilch zeigt einen positiven Einfluss auf die Lungenfunktion und vermindert das Infektionsrisiko mit P. aeruginosa und S. aureus.

Literaturquellen

Hier finden Sie das Quellenverzeichnis zum Therapiegebiet Mukoviszidose.

zum Quellenverzeichnis